Der Widerspenstigen Zähmung

Inhalt
Baptista, ein reicher Kaufmann zu Padua, hat zwei heiratsfähige Töchter: die liebliche Bianca und die wilde Katharina. Er will Bianca erst dann heiraten lassen, wenn er Katharina an den Mann gebracht hat. Katharina führt sich in ihrem Streben nach Selbstbestimmung ziemlich wild auf und sie gilt deshalb als Furie.
Da taucht Petruchio auf, der sich als Macho gebärdet, und vorgibt, nur an Katharinas Mitgift interessiert zu sein. Die Widerspenstige gefällt ihm und auch Katharina findet Gefallen am herben Spiel mit Petruchio, der sie zähmen will. Der Geschlechterkampf beginnt.

Rahmenhandlung
Die Männer der Schauspieltruppe sind an der Grenze festgehalten worden. Also spielen die Frauen der Truppe auch die Männerrollen. Die Rollenklischees werden durch das Spiel entlarvt.

Besetzung
Baptista: Margrit Ensinger
Katharina, wiederspenstige Tochter: Astrid Keller
Bianca Lieblingstochter: Alexandra Sydow
Petruchio: Babett Arens
Krumio Petruchios Knecht: Marie-Thérèse Mäder
Gremio Freier Biancas: Christine Heiss
Hortensio, Freier Biancas: Doris Dornetshuber
Lucentio, Liebhaber Biancas: Marianne Thiel
Tranio, Lucentios Diener: Katinka Heise
Biondello, Lucentios 2. Diener: Monica Marquardt
Sibille aus der Schmitten: Kerstin Laudascher
Vincentio, Lucentios Vater: Sibille aus der Schmitten
Magistrat, stellt Vincentio vor: Christine Heiss
Kurt, Diener Petruchios: Sibille aus der Schmitten
Hans-Rudi, Diener Petruchios: Christine Heiss
Hans-Ulli, Diener Petruchios: Monica Marquardt
Hans-Peter, Diener Petruchios: Kerstin Laudascher
Hans-Jörg, Diener Petruchios: Angelika Dörr
Ansager: Monica Marquardt
Witwe: Sibille aus der Schmitten
Hutmacher: Angelika Dörr
Schneider: Alexandra Sydow
Pfarrer: Angelika Dörr
Drei Damen: Iris Hug, Christine Stalder, Gisela Beier
Kinder: Deborah Gross, Maria Huber, Katharina Krebitz, Lina MelzerLetizia, Veronika Rüttimann

Band
Sängerin: Gisela Stern
Leitung, Bass: Iris Ornig
Keyboard: Nicole Gut
Schlagzeug: Florian Brütsch

Pressestimmen
Maria Schorpp, Südkurier, 29.7.2000

  • 2000

     

    von William Shakespeare
    Regie/Bearbeitung: Leopold Huber
    Regieassistenz: Monica Marquardt-Scheurer
    Bühne: Michael Hutzel, Kubus/J.Markus Heer
    Beleuchtung: Marco Scandola
    Kostüme: Claudia Müller
    Kostümassistenz: Lilli Wolter
    Choreografie: Konstantin Tsakalidis