Rocky 10

Inhalt
Rocky ist zehn, fast schon elf, aber er fühlt sich wie zwölf. Das Schiff ist sein Zuhause, hier lebt er mit seiner Mutter, die Angestellte bei den Schiffsbetrieben ist. Im Passagierraum macht er seine Schulaufgaben und muss der Mutter bei der Arbeit helfen. Oft träumt der etwas schwächliche Rocky davon, einst ein grosser Boxer zu werden wie sein Vater, aber der ist leider schon lange tot. Als plötzlich zwei der letzten und längst vergessenen Bodensee-Piraten seinen Weg kreuzen, kommt für Rocky die grosse Chance. Die Piraten suchen dringend Nachwuchs und machen Rocky das Angebot, eine Piratenlehre zu absolvieren. Pirat zu werden, das wäre für Rocky (der eigentlich Hans heisst und von der Mutter Hänschen gerufen wird!!) das Grösste, auf jeden Fall noch grösser als Boxchampion!!! Aber da ist ja noch Rockys Mutter, die das natürlich auf keinen Fall erlauben würde. Der Anführer der Piraten will also zuerst einmal der Mutter eine gehörige Abreibung verpassen. Dabei hat er nicht bedacht, wozu eine alleinerziehende Mutter fähig ist…

Ausgezeichnet mit dem Kulturpreis des Landkreises Ludwigshafen.

Besetzung
Rocky: Lars Prinz
Mutter: Astrid Keller
Kakerlaken-Fritze: Andreas Löffel
Zambo Karamba: Carlos Trafic

Pressestimmen
Herbert Probst, Thurgauer Volksfreund, 6. 5. 1999

  • 1999

     

    von Jo Eisfeld
    Uraufführung

     

    Regie: Jo Eisfeld
    Regieassistenz/Nachm.Spielleitung: Michaela Bauer
    Songs & Textmitarbeit: Pradeep Chakkarath
    Musik: Volker Zöbelin
    Bühne: Kubus/J.Markus Heer
    Bühnentechnik: Stefan Lussmann
    Beleuchtung/Ton: Marco Scandola
    Kostüme: Claudia Müller
    Requisite: Michael Frank

     


    MS Graf Zeppelin auf dem Bodensee

     

    Eine grenzüberschreitende Koproduktion des See-Burgtheaters mit trikids junge bühne.