Diener zweier Herren

Inhalt
Florindo hat den Bruder seiner Geliebten Beatrice getötet und muss fliehen. Beatrice folgt Florindo in den Kleidern ihres toten Bruders, um in dessen Namen bei Pantalone ausstehende Gelder einzutreiben. Pantalone, der Beatrice für ihren Bruder hält, möchte ihm (ihr) seine Tochter Clarice verheiraten, die eigentlich schon an Silvio versprochen ist, dem Sohn des schmierigen Rechtsanwaltes Dr. Lombardi.
In diese Situation platzt der arbeitslose Gelegenheitsarbeiter Truffaldino, der bei Beatrice und Florindo als Bediensteter angestellt ist. Um beide Einnahmequellen nutzen zu können muss er genau das verhindern, was seine beiden Arbeitgeber innig wünschen: dass sie sich finden.

Besetzung
Pantalone de′Bisognosi: Gerhard Dorfer
Clarice seine Tochter: Pilu Lydlow
Dottore Lombardi: Volker Weidlich
Silvio sein Sohn: Silvio Caha
Beatrice Rasponi eine Turinerin in Männerkleidung: Anuk Ens
Florindo Aretusi ein Turiner; ihr Liebhaber: Jürgen Hartmann
Brighella Wirt: Carlos Trafic
Smeraldina Hausangestellte: Astrid Keller
Truffaldino Beatrices und Florindos Diener: Olli Hauenstein
Kofferträger: Pilu Lydlow
Kellner: Astrid Keller

Pressestimmen
Maria Schorpp, Südkurier, 29.7.2003
Dieter Langhart, Thurgauer Zeitung, 24. 7. 2003

  • 2003

     

    von Carlo Goldoni

    mit Clown Olli Hauenstein

     

    Deutsche Fassung und Regie: Leopold Huber
    Bühne: J. Markus Heer
    Bühnenbau: kubus-frauenfeld
    Licht: Marco Scandola
    Kostüme: Beate Fasnacht
    Maske: Diane Bhutia