La strada

Inhalt
Für 10.000 Lire kauft der Schausteller Zampano die scheinbar geistig minderbemittelte Gelsomina ihrer Mutter ab. Fortan begleitet sie ihn bei seinen Auftritten als Kettensprenger.
Er behandelt sie schlecht, ungeachtet dessen, dass er gelegentlich mit ihr schläft. Da lernt sie den Akrobaten Matto kennen…

Film ­ Theater
Federico Fellinis Film mit Giulietta Masina und Anthony Quinn, ein Oscar gekrönter Welterfolg, dient als Vorlage für unsere Zirkustruppe, die im Zirkuszelt diese Geschichte voll Poesie, Musik und Menschlichkeit aufführt, direkt aus dem Leben gegriffen .

“La strada“ zählt zu den Meilensteinen in der persönlichen künstlerischen Menschwerdung einer ganzen Generation. Die wunderbaren Dialoge des Drehbuchs, die Konzentration der Erzählung auf einen geistigen Ort, entsprechen dem Theater. Erst Gerold Theobalt ist es gelungen, die Rechte für eine Übertragung ins Theater zu bekommen.

Besetzung
Zampano: Arno Kempf
Gelsomina: Astrid Keller
Matto, Türsteher: Tommy Müller
Direktorin -Wirtin / Mutter / Nonne: Maria Falkenhagen
Hure: Lotti Happle*

Pressestimmen
“Tagblatt” vom 04.August 2007

  • 2007

     

    Schweizer Erstaufführung

    Schauspiel nach dem Drehbuch

    von Gerold Theobalt

     

    Regie: Leopold Huber
    Musikalische Leitung: Volker Zöbelin
    Bühne: J.Markus Heer
    Bühnenbau: kubus – frauenfeld
    Licht: Marco Scandola
    Kostüme: Barbara Mens