The Black Rider

Inhalt
Försterstochter Käthchen liebt den Schreiber Wilhelm. Und er liebt sie. Doch ein Mann, der nicht schiessen kann, kommt für Förster Bertram als Schwiegersohn nicht in Frage. Er und seine Frau Anne wünschen sich einen Mann wie Robert, der zielsicher trifft. Wilhelms Liebe scheint aussichtslos, doch er gibt nicht auf und übt sich – allerdings ohne Erfolg – im Schießen. Da erscheint ein hinkender Fremder, der mysteriöse Stelzfuß, und bietet ihm magische Kugeln an, die ihr Ziel nie verfehlen. Der Liebesheirat scheint nichts mehr im Weg zu stehen, hat Wilhelm doch nun die besten Chancen, das alles entscheidende Probeschießen zu bestehen. Doch der Pakt mit Stelzfuß hat seinen Preis: Die letzte Kugel wird Wilhelm nicht gehorchen …

„The Black Rider“ wurde im Thalia-Theater in Hamburg uraufgeführt. Die Handlung des Stückes fußt auf der Volkssage des Freischütz, auf der auch Carl Maria von Webers Oper „Der Freischütz“ basiert. Das Stück gewann zahlreiche Auszeichnungen..

Pressestimmen
Südkurier, 21. Juli 2011

 

  •  

    19. Juli – 18. August 2012

     

    Musical von Tom Waits, William Burroughs, Robert Wilson

     

    Seeburgpark Kreuzlingen / Konstanz